Immer heißt es, du sollst disziplinierter werden. Das ist ja schön und gut, aber wir wirst du denn disziplinierter? Nun, es gibt wie bei vielen Dingen in der Persönlichkeitsentwicklung keine Patentlösung dafür. Es gibt keine Technik, die dich von heute auf Morgen disziplinierter macht. Das wichtigste, was du dir bewusstmachen solltest ist, dass jede große Entwicklung Zeit braucht. So ist es beim Muskelaufbau, bei der Persönlichkeitsentwicklung oder wenn du dich in irgendwas Anderem verbessern willst. Du wirst von heute auf Morgen keine wirkliche Veränderung feststellen.

Jetzt anfangen!

Viele setzen sich einen Termin und wollen ab dem Tag disziplinierter leben. Das Problem ist, wenn man es nicht schafft, verliert man eine Menge Respekt vor sich selbst. Respekt vor sich selbst zu haben ist wohl eines der wichtigsten Faktoren um eiserne Disziplin aufzubauen. Wenn du also disziplinierter leben möchtest, dann entscheide dich dazu, ab JETZT disziplinierter zu leben. Warte keine Sekunde mehr damit!

Journal

Auch rate ich dir, deine Erfolge des Tages, jeden Abend aufzuschreiben. Dies gibt dir ein gutes Gefühl weiterzumachen und noch mehr Gas zu geben. In meiner Journalvorlage findest du auch einen Punkt, um deine Erfolge aufzuschreiben.

Ziele setzen und klar definieren

Ich schreibe hier die ganze Zeit von einem disziplinierten Leben. Doch wahre Disziplin entsteht, wenn du dich auf ein Ziel konzentrierst. Denn ein diszipliniertes Leben zu definieren ist ziemlich schwer, da jeder, andere Ziele hat, auf die er sich konzentriert. Der eine verbindet mit Disziplin viel Sport zu machen. Der andere eher viel Hausarbeit zu erledigen. Deswegen ist es wichtig, dass du dir deine Ziele klar definierst. Schreibe dir also deine Ziele auf. Aber nicht nur grob im Sinne von „Ich will reich werden“, sondern viel genauer. Schreibe dir zum Beispiel genau auf, wie viel Geld du wann auf dem Konto haben willst oder wie viel Kilo du wann wiegen willst. Somit hast du eine Deadline für dein Ziel worauf du dich genau konzentrieren kannst. Denn immer das Ende im Sinn haben! Dann ist es wichtig, dass du einen Plan machst, wie du dieses Ziel erreichen willst. Auch hier möglichst detailliert sein und nicht nur schreiben „Sport machen“. Sondern schreibe dir, im Bezug zum Sport, genau auf, wann du Sport machen willst, wie lange und an welchen Tagen in der Woche. Ich würde dir empfehlen jeden Morgen oder jeden Abend, für den nächsten Tag, einen Tagesplan zu erstellen, indem du genau aufschreibst, was du wann machst. Doch trage dir bitte auch ein wenig Freizeit ein, sonst wirst du ziemlich schnell unglücklich werden. Trage also in diesen Plan ein, wann du arbeitest, wann du isst, wann du Termine hast, wann du Freizeit hast und wann du an deinen Zielen arbeitest. Wichtig ist auch, dass du deine Tage nicht zu eintönig gestaltest. Versuche also Abwechslung mit einzubauen. Wenn du Sport machst, dann geh an einem Tag joggen und an einem anderen Fahrrad fahren. Oder wenn du am Computer arbeitest, dann setzte dich doch einfach mal in ein Café, anstatt immer nur zu Hause am Schreibtisch zu hocken.

Gewohnheiten

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Gewohnheiten. Auch Gewohnheiten werde ich aber in einem anderen Beitrag eingehen. Gewohnheiten können dir dein Leben stark vereinfachen, dir aber auch sehr schaden.